Produktbewertung richtig machen

Dass Produktbewertung ein wichtiges Werkzeug im Online Handel sind, sollte nicht mehr in Frage gestellt werden. Zu diesem Thema gibt es unzählige Beiträge, Umfragen und Statistiken.

Dieser Beitrag soll sich auch nicht ein weiteres Mal darum drehen, dass Produktbewertungen im Shop wichtig sind, sondern eine konkrete Handlungsanweisung geben, wie an Produktbewertungen herangegangen werden kann.

Es werden folgende Themen beleuchtet:

  1. Wer bewertet?
  2. Welche Informationen frage ich bei einer Produktbewertung ab?
  3. Wo und wie präsentiere ich das Ergebnis?
  4. Wann frage ich nach einer Produktbewertung?
  5. Wie reagiere ich auf eine Produktbewertung?
  6. Wie honoriere ich eine Produktbewertung?

Wer schreibt Bewertungen

Die Frage könnte um den Zusatz erweitert werden „… und was kommt auf mich als Shopbetreiber zu“. Eine Studie von Tomorrow Focus ist hier sehr erhellend.

In der Studie wurden ca. 3000 Online-Nutzer zu Ihrem Bewertungsverhalten befragt. Diese Fragestellung geht natürlich über das Thema Produktbewertung hinaus, läßt aber auch hierzu eindeutige Aussagen zu.

Haben Sie schon einmal eine Online Bewertung abgegebenDie erste Interessante Erkenntnis ist, dass eine große Anzahl von Online Nutzern bereit ist, eine Bewertung im Internet abzugeben. 75% der befragten sagen, dass Sie bereits Online Bewertungen abgegeben haben. In dieser Gruppe sagen  32% , dass Sie sehr oft Online-Bewertungen abgeben, 47% sprechen davon, manchmal eine Online Bewertung abzugeben und nur 21% gebe selten Bewertungen ab.

Wie häufig geben Sie Online Bewertungen abIn der Gesamtheit der Shop Benutzer dürfen wir also einen Anteil von rund 25% erwarten, die sich entsprechend leicht zu einer Bewertung bewegen lassen. Ob dieser Anteil als groß- oder klein zu halten ist, hängt eindeutig vom Bloickpunkt des bewertenden ab. In einer vergleichbaren Studie des ECC Köln wird dies als eher geringer Wert erachtet.

Wie häufig lesen Sie vor einem Online-Einkauf KundenbewertungenEine Ergebnis dieser Studie ist, dass die Nutzungshäufigkeit von Produktbewertungen im Gegensatz zur Schreibhäufigkeit sehr hoch ist. Der Nutzen von Produktbewertungen wird von den Konsumenten erkannt und genutzt.

In den Details der vorgenannten Studie von Tomorrow Focus gibt es einige weitere Interessante Punkte, welche die Frage nach dem „Wer“ etwas beleuchten. Demnach neigen Frauen eher dazu Kleidung und Reisen zu bewerten, Männer hingegen bewerten lieber Elektronik. Da hier die Unterschiede oftmals eher marginal sind, möchte ich die Geschlechterunterscheidung hiermit abschliessen.

Waren die Online-Bewertungen, die Sie bisher abgegeben hast, mehrheitlichDas letzte Ergebnis, das ich aus der Tomorrow Focus Studie zitieren möchte gilt der Art und Weise wie bewertet wird. Neigen bewertende Nutzer eher zu schlechten Bewertungen oder ist die Grundeinstellung eher positiv?

Das Ergebnis ist eine gute Nachricht für alle die nur das schlechteste von Ihren Kunden erwarten. In der Regel wird positiv oder neutral bewertet.

Für einen Online-Händler, der Produktbewertungen sammeln möchte, sind diese Zahlen sicher ermutigend. Es könnte zwar größere Bereitschaft zur Bewertung geben, doch der Nutzen für die Kunden ist gegeben und mit einem fairen Ton kann gerechnet werden.

Kommentar verfassen