Wirtschaftskrise schlägt zu – erste Anzeichen

Es sind die kleinen Meldungen mit oftmals positivem Tenor, die mich aufhorchen lassen und meinen Verdacht anheizen, die Wirtschaftskrise macht auch vor dem Internet nicht halt.


Eine Meldung wie diese ist schon ein erster Hinweis, dass etwas im Argen liegt – wobei nicht der Wechsel, sondern die „privaten Gründe“  mein Interesse geweckt haben…

Chefwechsel bei TradeDoubler

04.05.2009 – Torben Heimann tritt die Nachfolge von Axel Schönau als neuer Deutschlandchef bei dem Performance-Marketing-Unternehmens Tradedoubler an. Schönau zieht sich aus privaten Gründen aus dem Unternehmen zurück.

Quelle: http://www.internetworld.de/

Und es sind diese Meldungen, die es dann bestätigen:

IT-Dienstleister I-D Media beantragt Insolvenz

Statt wie geplant den Jahresabschluss 2008 und die letzten Quartalszahlen zu veröffentlichen, kündigte der Berliner Internet-Dienstleister I-D Media AG gestern abend an, Insolvenz beantragen zu wollen.

Quelle: http://www.heise.de/

Die Wirtschaftskrise macht auch vor der Online Branche und den Vermarktern nicht halt. Es gibt ja sicherlich noch den einen oder anderen, der sich an die .com Blase und das Jahr 2001 erinnert, als „grundsolide“ Firmen wie „Cybernet“ (wer erinnert sich daran?) ohne viel federlesen über den Jordan gingen. Ich denke das ist erst der Anfang. Vielleicht sollte man dotcomtod.de wieder reaktivieren? In dem Zusammenhang Grüße and Matthias Süß – unbekannter Weise

 

Kommentar verfassen