Schlagwort-Archive: Social Media

Facebook – Wer möchte schon mit seinen Eltern befreundet sein

Eine interessante Befragung kommt auf den USA, der „Talking Stocks with Teens Survey“. In der nachfolgenden Grafik wurde Sie durch statista bezüglich eines Ergebnisses sehr schön grafisch umgesetzt.

Infografik: US-Teens kehren Facebook den Rücken | Statista

Demnach nutzen nur noch 45 Prozent der Teenager in den USA Facebook. Die Studie von Piper Jaffray fokusiert sich auf Jugendliche zwischen 13 und 19 Jahren in den USA. Die vollständige Studie wurde in der zwischenzeit leider vom öffentlichen Zugriff entfernt nur die Zusammenfassung steht noch zum allgemeinen Zugriff frei zur Verfügung.

Die Nutzung von Facebook durch Jugendliche wäre laut der Studie seit Jahresbeginn um 27% gesunken. Auch Google+ verliert demnach um 71%. Einen Gewinner läßt diese Studie nicht erkennen. Bilderportale und Twitter halten in etwa ihr Niveau.

Der Trend bei Facebook war schon länger zu erkennen und wurde nach dieser Studie zum ersten mal konkret bestätigt.  Die Ursache beleibt hingegen weitgehend offen. Die Vermutung liegt zwar nahe, dass die Gruppe der Teens, die weitreichende Kommerzialisierung sowie die Nutzung durch „nicht Teens“ zum abwandern bewegt, doch bleibt dies im Bereich der Vermutung.

canva.com schnelle Grafiken für „Nicht-Designer“

Beim abendlichen stöbern im Internet bin ich auf einen neuen Service gestoßen, der mein Interesse geweckt hat. Als bekennender „Nicht-Designer“ fällt es mir schwer meinen Blog mit entsprechenden Grafiken anzureichern. Es gibt zwar immer die Möglichkeit Bildmaterial von freien Quellen wie www.pixelio.de, doch eine Grafik mit eigener Note ist eine ganz andere Hausnummer.

Einfache Designs aus Standardelementen

Your designs - Canva LogoMit www.canva.com geht ein netter Service an den Start, der es auch Laien wie mir ermöglicht schnell eine Infografik oder einen Banner zu erstellen. Man darf nicht erwarten, dass das Ergebnis dem Schaffen eines Desginers auch nur nahe kommt, doch um ein wenig Farbe in einen Blog zu bringen reicht es allemal. Weiterlesen

Unternehmen und die Social Media Rechtssprechung

502923_web_R_by_Rike_pixelio.de

Rike / pixelio.de

In Deutschland ist die Rechtsprechung um Internetaktivitäten herum eine in vielen Fällen viel zu weiße Fläche auf der juristischen Landkarte. Ein Beitrag auf deutsche-startups.de hat mir das heute mal wieder vor Augen geführt. Weiterlesen

wie geht es mit der Suchmaschinenoptimierung weiter

Im Blog creativeconstruction.de bin ich auf eine Infografik gestossen, die ich hier weitergeben möchte. In einem vorherigen Beitrag hatte ich auf eine Änderung in den [intlink id=“1667″ type=“post“]Webmastertool Help Pages[/intlink] hingewiesen, der eindeutig auf einen Paradigmenwechsel von Google schliessen läßt. Dies wird in den Zahlen der nachfolgenden Infografik schön visualisiert und mit Gewichtung unterlegt.

Wer den original Blogpost lesen möchte – bitte hier lang… und natürlich recht herzlichen Dank an die Leute von creativeconstruction.de für die gelungene Infografik.

Wer die Infografik sofort sehen möchte sollte weiterlesen.

Weiterlesen

News Aggregator 10.000Flies

unter der Domain http://www.10000flies.de/ bietet ein neuer und interessanter Dienst seine Leistung an.

10000 Flies aggregiert Social Media Zugriffe  und wertet diese aus. Es zeigt sehr schnell welche Themen im deutschsprachigen raum gerade angesagt sind.  10000 Flies veröffentlicht tägliche Charts der Beiträge, die die meisten Likes, Shares und Kommentare bei Facebook, Verlinkungen innerhalb von Tweets bei Twitter und +1-Klicks bei Google bekommen haben.

Der Ansrpuch von 10000Flies ist es ein besserer Gradmesser für Interesse und Erfolg zu sein als eine Click-Statistik. So wird laut 1000flies ein Nutzer einen Artikel nur dann per Facebook, Twitter oder Google+ weiter empfehlen, wenn er eine gewisse subjektive Qualität oder einen hohen Nachrichtenwert darin erkennt.

Social Media 2011 in Video

Es gibt mal wieder ein Highlight auf YouTube, das sich kein SocialMedia interessierter entgehen lassen sollten.
Facebook wird öfter genutzt als Google, 11% der Weltbevölkerung hat einen Facebook Account, Twitter hat 225 Millionen Nutzer und jeder Twitter-Nutzer hat im Durchschnitt 115 Follower und Smartphone Nutzer sind doppelt so aktiv im Social Web als andere.

Shitstorm Management – Ein lesenswerter Bericht

Shitstorm – „Eine Flut negativer Nachrichten im social Media Bereich“

Einen solchen müssen im Moment die Sponsoren der EM in der Ukraine erdulden – oder besser managen. In allen Social Media Kanälen kursieren nachrichten wie diese.

In der Regel in Kombination mit einem Aufruf, die Nachricht weiterzuverbreiten und/oder die Sponsoren, Organisatoren etc. der EM zu kontaktieren.

Das Handelsblatt hat 01.12.2011 zu diesem Thema ein sehr lesenswertes Interview gerführt, in dem es um den richtigen Umgang mit einem „Shitstorm“ geht.

Unter dem Titel „Wie man am besten einen Shitstorm managt“ beschreibt Tapio Liller, Berater für PR und Online-Kommunikation und Inhaber von Oseon in Frankfurt am Main, wie ein Unternehmen mit diesem Phänomen umgehen kann.

Seine Tipps in dieser Situation sind:

  • Reagieren, nicht aussitzen oder unterdrücken
  • Auf Worte Taten folgen lassen
  • Die Kommunikation aufrecht erhalten
  • Gelassen bleiben, da der Sturm in der Regel schnell abebbt

Quelle: www.handelsblatt.com

Social Media als Marketingkanal – eine neue Bewertung

der Mut, den die PepsiCo Inc. aufgebracht hat, kann ich nur bewundern. Mit dem „Refresh Project“ startete Pepsi, das bisher größte und ambitionierteste Social Media Projekt, das die Welt je gesehen hatte.

Erstmals seit 23 Jahren hatte Pepsi in 2010 beim amerikanischen Superbowl keine Spots geschaltet. Stattdessen setzte der Getränkehersteller auf eine Social-Media-Kampagne, die rund 20 Millionen Dollar gekostet hat. Das sogenannte „The Pepsi Refresh Project“ startete Mitte Januar 2010.

Mit einer Websites, Videos, Facebook Integration und vielem mehr hat dieses Projekt wahrscheinlich alles erreicht, was eine Social Media Projekt erreichen kann. 3,9 Mio Facebook likes, fast 70.000 Twitter Follower, 80 Millionen Kundenstimmen. Aus dieser Sicht war das Refresh Project ein voller Erfolg.

Die Rechnung des Projekts wurde am 9.Mai letztendlich im Wallstreet Journal präsentiert. Pepsi hat den Kampf mit Coca-Cola um die Führungsrolle bei Softdrinks endgültig verloren. Laut Wallstreet Journal hat Pepsi den bisherigen zweiten Platz nach Verlaufsstatistik seit 2010 an Diet Coke verloren. Im Vergleich dazu hat Coca Cola in klassische Werbung investiert, ein typischer Mix aus TV, TV und ein bisschen anderem und stellt sich damit „innovationslos“ in die Siegerpose.

Für Pepsi leider zu spät, hat Forrester Research und GSI Commerce den Einfluss von Social Media auf das Verkaufsverhalten im Rahmen einer Studie aufgezeigt. Das Ergebnis war ähnlich ernüchternd wie die Verkaufszahlen von Pepsi – Der Einfluss auf das Einkaufsverhalten wird in der direkten Messung mit 2% bewertet. Bei der indirekten Reichweite liegt die Schätzung bei 5 – 7% Beeinflussung.

Bewertung von Social Media

Das Ergebnis dieses Experiments sollte das Ende des Social Media Hype einläuten und Platz schaffen für eine realistische Bewertung von Social Media Aktivitäten:

  • Social Media ist kein Marketing Kanal zur Verkaufsförderung.
  • Social Media Marketing (SMM) dient der Markenbildung oder der Imageförderung.
  • Social Media Marketing ist ein Mittel für Public Relations.
  • Der Anteil von Social Media am Online Marketing Mix sollte in derselben Relation stehen, wie der PR Anteil am Gesamtmarketing Mix.

Für alle, die sich mehr von Social Media erhofft hatten, sei angemerkt, dass die nächste Hypewelle sicher schon auf die Werbeküste zurollt.

IFTTT – ifthisthenthat, lets call it internet automation

If you came here from my twitter account (@uhaefele) you saw what IFTTT can do. IFTTT or in its longer form ifthisthenthat is a new kind of internet automation service. IFTTT let you define trigger, like a new blog post. IF something (THIS) happens IFTTT initiates certain actions (THEN THAT). It sounds easy and astonishingly is as easy like that.

Weiterlesen

Facebook Kommentare auf allen Seiten

Es gibt ihn seit einiger Zeit. Denk „like“ Button von Facebook.

Analog zum „like“ Button plant facebook nun, sein Kommentarsystem freizugeben. Ein Websitebetreiber hat dann die Möglichkeit ein Kommentarsystem für seine Website direkt von Facebook zu beziehen.
Eine interessante Meinung dazu findet sich in der ZEIT.

Soziale Netze: Facebook giert nach den Kommentaren | Digital | ZEIT ONLINE.