Schlagwort-Archive: Behavioural-Targeting

Coremetrics: Von Webanalytics zum Targeting

Coremetrics begeht neue Wege. Der Webanalytics Anbieter Coremetrics gab gestern in den USA bekannt, dass er mit dem Launch der Plattform AdTarget in die Online Vermarktung einsteigt. Coremetrics ermöglicht es seinen Kunden mit Hilfe der bereits vorhandenen Nutzerdaten, die auf den eignen Websites gewonnen wurden, effizient Display Kampagnen in externen Werbenetzwerken an die bereits bekannten Profile auszuliefern.

In den USA ist Coremetrics bereits Partnerschaften mit Anbieten von Behavioral Targeting Technologien und Ad Networks eingegangen, die den Coremetrics Kunden zur Auslieferung von Kampagnen zur Verfügung stehen werden. Durch die Nutzung von echten Nutzerdaten für das Targeting von Display Advertising verspricht sich das Unternehmen sehr viel höhere Konversionsrate für ihre Kunden und eine höhere Wahrscheinlichkeit, dass die Nutzer auf die Kundenwebsite zurückkeheren werden. Weiterlesen

Grundlagen – Predictive Behavioural Targeting

Beim Predictive Behavioural Targeting wird ein Nutzer anonym beobachtet. Aufgrund von Verhaltensmustern wird dann versucht, Eigenschaften des Nutzers vorherzusagen. Ein einfaches Beispiel macht dies deutlich. Ein Portalanbieter weiss Aufgrund von Anmeldedaten, dass männliche Benutzer in der Altersgruppen von 14 – 18 Jahr bevorzugt ein bestimmtes Spielegenre nutzt. Daraus ist der Schluss möglich, dass ein anonymer Besucher eine Spiels dieses Genres mit einer betimmten Wahrscheinlichkeit in dieses Alterssegment fällt.

Das Beispiel ist zugegebenermaßen trivial. Doch zum einen ist trivial beim Targeting nicht gleichbedeutend mit schlecht und zum anderen wird die Karte der Prädiktion von einigen Anwendern par Excellence gespielt.

Basis für die Vorhersage von Eigenschaften ist immer eine Segmentierung auf der Basis der Eigenschafen, die vorhergesagt werden sollen. Bevorzugt werden hier soziodemographische Eigenschaften genutzt. Es sind in der Praxis aber auch andere Arten der Vorhersage in Gebrauch

Grundlagen – Behavioural Targeting

Beim Behavioural Targeting werden Verhaltenseigenschaften des Nutzers für die Platzierung von Inhalten genutzt. Verhaltenseigenschaften ergeben sich aus dem Surfverhalten. Es können dabei reine Inhaltskriterien wie „Der Nutzer war besonders viel auf Inhalten zum Thema …“ zum Zuge kommen, es werden aber auch komplexere Spielarten angeboten, die ein sehr detailiertes Modell des Nutzers verwenden.

Eine ausführliche Einführung habe ich bereits hier publiziert.

Wer sich mehr für die Technik interessiert sollte sich auch noch den von Michael Kassner übernommenen Artikel ansehen (Thanks to the author).

Affiliate Marketing und Behavioral Targeting werden wichtiger

Eine Untersuchung von ValueClick in Kooperation mit der Technischen Universität München ergab, dass Affiliate Marketing und Behavioral Targeting auch in diesem Jahr weiter wachsen werden.

Weiterlesen

Mindlab und OXID eSales starten Behavioral Targeting-Kooperation für OXID eShop

Mindlab und OXID eSales starten Behavioral Targeting-Kooperation für OXID eShop

28.08.2008 – Die von Mindlab Solutions, einem Anbieter von Targetinglösungen, entwickelte Plattform netmind Customer Targeting ist ab sofort für Nutzer des Shop-Systems OXID eShop über eine Standardschnittstelle verfügbar. Die Lösung trägt maßgeblich zur Umsatzoptimierung bei und liefert zum Besucherverhalten passende Empfehlungen im Shop. Technologische Highlights sind die Publikation der Empfehlungen in Echtzeit, auch für anonyme, nicht registrierte Besucher. Durch diesen Mehrwert lassen sich Verbundverkäufe sowohl bei Erstbesuchern wie auch Wiederkehrern steigern.

Quelle:  http://www.commercemanager.de (28.09.2014, Link nicht mehr verfügbar)

Weiterlesen