Grundlagen – Behavioural Targeting

Beim Behavioural Targeting werden Verhaltenseigenschaften des Nutzers für die Platzierung von Inhalten genutzt. Verhaltenseigenschaften ergeben sich aus dem Surfverhalten. Es können dabei reine Inhaltskriterien wie „Der Nutzer war besonders viel auf Inhalten zum Thema …“ zum Zuge kommen, es werden aber auch komplexere Spielarten angeboten, die ein sehr detailiertes Modell des Nutzers verwenden.

Eine ausführliche Einführung habe ich bereits hier publiziert.

Wer sich mehr für die Technik interessiert sollte sich auch noch den von Michael Kassner übernommenen Artikel ansehen (Thanks to the author).

Kommentar verfassen