Facebook Ads Tracking mit Google Analytics

Nachdem es mir Ende Juli einen Blogbeitrag wert war, über die [intlink id=“574″ type=“post“]Möglichkeiten von Facebook Ads[/intlink] zu beschreiben, stellt sich jetzt die Frage, wie wir diese mit einfachen Mitteln steuern können.

Google Analytics – Vorbereitung

Google Analytics ist das Werkzeug, das uns mit einfachen (Bord-)Mitteln eine Lösung bietet. Google Analytics läßt es zu, Online-Marketing Kampagnen konsolidiert zu messen. Es gibt keine Beschränkung auf Google eigene Werbemedien.
Google Analytics erwartet nur einige Parameter an der URL. Minimal müssen folgende Angaben gemacht werden:

  • utm_source – entspricht dem Werbekanal (Quelle), z.B. facebook oder Newsletter
  • utm_medium – CPC, Banner, E-Mail
  • utm_campaign – ein eindeutiger Name der Kampagne, z.B. WinterSpecial2010 oder 03

Neben den zwingend notwendigen Angaben können noch folgende Parameter angegeben werden:

  • utm_term – sollte Keywords oder Tags enthalten
  • utm_content – dient der unterscheidung von Anzeigen, die nach den bisherigen Angeben identisch wären. Das ist sinnvoll bei A/B – oder Multivariantentests, oder zur Unterscheidung paralleler Anzeigen.

Google Analytics kann mit diesen Angaben selbsständig umgehen, eine weitere Anpassung ist nicht notwendig.

In den Supportinformationen zu GA stellt Google eine sehr gute „aktive“ Anleitung zur Verfügung, das Tool zur Url Erstellung.

Mit diesem ist das erstellen der entsprechenden Urls kein Problem. Die Url zum kopieren sollte, sofern man sich nicht sicher ist, ob die Website irgendwelche Parameter auch „ignoriert“, mit einem Browser getestet werden.

Facebook Ads mit Tracking Url

Danach ist die Url nur noch in die Kampagnen zu verarbeiten. Was bei Facebook wie in meinem Fall manuell über das Facebook Advertising Manager Tool geschehen kann.

Facebook Ad mit Tracking Url

Über die Facebook API steht dieser Weg natürlich ebenso offen. Hier muß entsprechend beim Anlegen eines Ads die entsprechende Url übegeben werden.

Auswertung mit Google Analytics

Google Analytics Kampagnen AuswertungDer letzte Schritt zur Auswertung führt uns zu Google Analytics und dem sicher bereits bekannten Bereich zur Auswertung von Zugriffsquellen:

  • Alle Zugriffsquellen (entspricht utm_source)
  • Keywords (entspricht utm_term)
  • Kampagenen (entspricht utm_campaign)
  • Anzeigeversionen (entspricht utm_content)

Für jeden, der bereits AdWords Kampagnen über GA auswertet ist es damit ein einfaches diese im Ansatz mit seinen Facebook Kampagenen zu vergleichen. Alle Kampagnen fließen in gleicher Weise in das Conversion Tracking von Google Analytics ein.

Das Ergebnis in Google Analytics sieht dann im Reiter Kampagnen in etwa so aus, wie auf dem nachfolgenden Bild zu sehen ist. Das verwendete Konto zeigt im Moment ausschliesslich die Facebook Kampagne. Der Kampagnenname ist final „blog-promo“. Davor findet sich ein Testclick ohne Kampagenenname  (utm_campaign) und ein Click auf einen Feedburner Feed.

Kommentar verfassen