Die zehn häufigsten Fehler im SEM

es gibt einige einfache Regeln, die Ihnen helfen im Suchmaschinenmarketing erfolgreich zu sein. Auch diese garantieren Ihnen keinen 100%igen Erfolg, doch Sie helfen Ihnen Ihr Marketing Budget sinnvoll einzusetzen.

1. SEM ohne Ziel bringt nichts, denn so kann man nicht messen, wie erfolgreich eine Kampagne ist.

2. Ein gar nicht oder schlecht strukturiertes SEM-Konto: Deshalb sollten Sie Ihre Kampagnen nach Themen strukturieren, um den Überblick über Kampagnen und Keywords zu behalten.

3. Irrelevante Anzeigentexte zu den Produkten oder Keywords: Achten Sie darauf, dass Sie nur bewerben, was Sie auch anbieten. Verwenden Sie Keywords in Anzeigentexten und Anzeigentitel. Bringen Sie in Ihren Anzeigentexten Handlungsaufforderungen unter.

4. Zu viel oder zu wenige Keywords: Streichen Sie Keywords mit schlechter Leistung und nehmen Sie regelmäßig neue auf, die zu ihren Produkten passen.

5. Falsche Keyword-Optionen: Soll Ihre Anzeige nur erscheinen, wenn die Keywords genau die Suchanfrage widerspiegeln? Oder auch, wenn sie nur ungefähr passen?

6. Schlechte Verlinkung und schlechte Zielseite: Die Zielseiten sollten zu den Keywords passen und jeweils eigene Inhalte haben.

7. Zu geringes Tagesbudget: Wählen Sie das Budget ausreichend hoch, so dass die Anzeigen immer ausgeliefert werden. Ist das für Sie zu teuer, sollten Sie Ihre Keywords optimieren.

8. Kein oder ein nicht ausreichendes Tracking: Analysieren Sie die Leistung Ihrer Keywords und Kampagnen, um Optimierungsmaßnahmen starten zu können.

9. Keine laufende Optimierung: Passen Sie Ihre Kampagnen permanent an die Ergebnisse des Trackings an.

10. Der größte Fehler: Kein SEM zu betreiben.

Kommentar verfassen