Augmented Reality – Neue Perspektiven für mobiles Internet Marketing

Schloss Neuschwanstein als Augmented Realty (Lomo filtered and Map induced)Dem digitalen Marketing eröffnet die Augmented Reality völlig neue Möglichkeiten. Die AR ist eine Entwicklung, die Auswirkungen auf nahezu alle Aspekte des täglichen Lebens haben wird. Zwar steckt sie noch weitgehend in den Kinderschuhen, doch die Geschwindigkeit mit der sie fortschreitet ist beachtlich. Doch was ist eigentlich Augmented Reality und welche Möglichkeiten ergeben sich dadurch fürs Internet-Marketing?

Ziel ist eine Verschmelzung von real und virtuell

Dem Benutzer soll mit Hilfe der AR-Technology die Interaktion mit seiner Umgebung erleichtert werden. Ihm sollen am richtigen Ort und zur richtigen Zeit Informationen zur Verfügung gestellt werden, die die physische Realität des Nutzers um eine virtuelle Realität ergänzen. Eine erste Definition des Begriffs „Augmented Reality“ lieferte Ronald T. Azuma 1997 in seiner Arbeit „A Survey of Augmented Reality“. Die AR-Technologie ist durch drei Charakteristika gekennzeichnet:

  • reale und virtuelle Inhalte werden kombiniert
  • Interaktion findet in Echtzeit,
  • Im dreidimensionalen Raum statt.

AR-Technologien sollen den Nutzer in die Lage versetzen, die reale Welt detailreicher wahrnehmen zu können und besser mit ihr zu interagieren. Virtuelle Objekte zeigen Informationen an, zu denen der Nutzer normalerweise keinen Zugang haben würde. Auf diese Weise hilft das virtuelle Objekt dem Nutzer dabei, Aufgaben im realen Leben zu erledigen, so Azuma. Heute, 17 Jahre später, nutzen immer mehr Menschen entsprechende Technologie um sich den Alltag zu erleichtern. Diese Entwicklung lässt sich gut an den Zuwachsraten des mobilen Datenverkehrs ablesen.

Fast eine Milliarde Smartphones in 2014

Die Firma Semico Research aus den USA hat zu dieser Thematik eine Studie durchgeführt und trifft folgende Prognosen für die nähere Zukunft:

  • in 2014 werden 864 Mio. Mobilfunktelefone dazu in der Lage sein AR Aktivitäten abzubilden
  • bis 2020 werden 103 Mio. Autos AR Technology enthalten
  • bis 216 werden im Bereich der AR ca. 600 Mrd. US$ umgesetzt werden

Und dies sei erst der Anfang, so Michel Prunty, Consumer Analyst bei Semico, da AR ein völlig neuer Weg sei mit Hilfe von Technology zu interagieren. Es wird eine wachsende Nachfrage nach neuen Softwareplattformen geben, nach Audio- und Videoprozessoren, sowie nach mobilen Speicherkapazitäten, so Prunty weiter.

AR-Kampagnen fürs mobile Internet

Angesichts dieser Zahlen wird das Potenzial deutlich, dass sich hierbei für den Bereich des mobilen Marketings ergibt. Vor allem für Branchen, in denen das mobile Internet bereits zum Alltag gehört, gibt es viele Möglichkeiten AR Marketing Maßnahmen durchzuführen.

16mal mehr mobile Nutzer innerhalb eines Jahres

Die Zahlen der Besucher, die via Smartphone auf das Internet zugreifen ist in einigen Branchen innerhalb eines Jahres um 125% gestiegen. Einen besonders großen Zuwachs an mobilen Nutzern verzeichnen die Finanz- und die Immobilienbranche. Daher ist davon auszugehen, dass in diesen Bereichen AR-Kampagnen besonders erfolgreich durchgeführt werden können. Informationen zu bestimmten Dienstleistungen bzw. Objekten können Kunden auf diesem Weg jederzeit und an jedem Ort zur Verfügung gestellt werden.

Fazit

Viel Menschen benutzen mobile Geräte, um auf Informationen im Internet zuzugreifen. Smartphones und Tablet-Computer sind sehr populär und bieten der Entwicklung von AR-Anwendungen eine immer umfangreichere Infrastruktur. Marketing Strategien, die sich zum Ziel setzen, Ihre Zielgruppe mit nützlichen Information durch den Alltag zu begleiten, haben in der Augmented Reality sehr gute Erfolgschancen.

Kommentar verfassen